Kochboxen im Abo

Jede Woche zwei, drei oder vier Gerichte bis nach Hause an die Wohnungstür geliefert bekommen, klingt bequem. Dank einer Kochbox im Abo ist dies ganz einfach möglich. Anbieter haben erkannt, dass viele Leute den Wunsch haben, mehr Zeit für Hobbys, Freunde oder Familie haben zu wollen, statt im Supermarkt an der Kasse anzustehen oder die Regale nach den geeigneten Produkten zu durchsuchen.

Wie funktioniert ein Abo für eine Kochbox?

Im Grunde genommen ist es ganz einfach. Auf der Webseite des jeweiligen Anbieters wählst du die gewünschte Box aus. Meistens gibt es verschiedene Arten, wie zum Beispiel Vegetarisch, mit Fleisch oder für Kinder. Danach geht man zur Bestellseite. Dort gibt man seine Lieferanschrift und die Bankverbindung an.

Die Box wird dann regelmäßig an einem bestimmten Tag in der Woche geliefert. Üblicherweise ist dies stets der gleiche Wochentag.

Dann heißt es nur noch, auspacken und loskochen.

Worauf muss ich achten?

Obwohl das Konzept so einfach wie möglich für die Kunden gestaltet ist, gibt es doch ein paar kleine Dinge zu beachten, wenn man eine Kochbox im Abo bestellt.

  • Es kann immer wieder vorkommen, dass man zur Lieferzeit nicht zu Hause ist. Eine Abstellgenehmigung ist hier sehr sinnvoll.
  • Die meisten Boxen können pausiert werden. Ist man mal im Urlaub oder hat keine Zeit bzw. Lust, kann man die Lieferung einfach unterbrechen. Zu beachten ist die Vorlaufzeit. Diese liegt meist bei einer Woche.
  • Wie bei den meisten Kochboxen gilt auch für Lieferungen im Abo, dass einzelne Zutaten noch selbst besorgt werden müssen. Dazu zählen Dinge wie Öl, Wasser oder z.T. auch Kartoffeln.
  • Da die Zutaten bereits ein paar Tage vor der eigentlichen Zubereitung geliefert werden, sollte man darauf achten, dass die Zutaten, die sich kürzer halten, eher gegessen werden. Gerade im Sommer kann es sonst passieren, dass man einen Teil nicht mehr verwenden kann.

Wie kann ich das Kochboxabo kündigen?

Vielleicht hat man irgendwann keine Lust mehr oder die Umstände haben sich geändert und man will das Abo kündigen. Meist ist das ganz einfach möglich, indem man rechtzeitig eine E-Mail schickt und die Kündigung ausspricht. Die Fristen sind meist unter den FAQ auf den Homepages enthalten.

Welche Anbieter bieten Lieferungen von Kochboxen im Abo an?

Genannt werden hier nur ein paar: Kochzauber, HelloFresh und Kochabo.

Eine umfangreichere Übersicht über Kochobx-Lieferanten, mit vielen Infos, ist hier zu finden.

Wer etwas sparen möchte, kann auch einen Blick auf die Gutscheinseite werfen und einen Gutschein-Code für die jeweilige Kochbox finden.

Ein Gedanke zu „Kochboxen im Abo

  1. Pingback: Essensbox Lieferung - Essen im Netz

Schreibe einen Kommentar