Kochbox Low Carb

Definitiv nicht Low Carb, Foto: Pixabay, Humusak

Low Carb Kochboxen werden immer beliebter, Foto: Pixabay, Humusak

Bewusste Ernährung ist ein immer wichtiger werdendes Thema. Dabei haben sich verschiedene Ernährungskonzepte entwickelt, die sich auf die Zusammensetzung und die Bestandteile der Lebensmittel konzentrieren, die wir zu uns nehmen. Ein bekanntes Konzept ist das sogenannte Low Carb-Konzept. Wer sich danach ernähren will und eine entsprechende Low Carb Kochbox sucht, findet hier die richtigen Anbieter.

Was ist Low Carb?

Auf Deutsch bedeutet dies so viel wie Kohlenhydratminimierung. Dies bedeutet, dass bei den Lebensmitteln der Anteil der Kohlenhydrate so gering wie möglich gehalten wird. Für eine solche Ernährungsweise gibt es weitere Bezeichnungen, so sind zum Beispiel die Atkinsdiät oder die Steinzeitdiät bekannt.

Die Motivation dahinter ist unterschiedlich. Viele Leute, die zum ersten Mal davon hören sehen dies als eine Möglichkeit, sein Gewicht zu reduzieren und abzunehmen. Andere Gründe, warum man die Menge an Kohlenhydraten an der täglichen Nahrung reduzieren möchte sind: Vermeidung von Diabetes, Zucker greift die Zähne an, Kohlenhydrate führen im Körper zu schädlichen Stoffwechselprozessen, wenn zu viel davon gegessen wird.

Erdbeeren mit Zucker. Nicht in einer Low Carb Kochbox zu finden.

Garantiert nicht in einer Low Carb Kochbox zu finden. Quelle: Pixabay, AllAnd

Ganz unumstritten ist das Konzept allerdings nicht. Das Versprechen, einfach durch den Verzicht auf Lebensmittel wie Brot, Obst und Reis abzunehmen ist sicherlich übertrieben. Zudem sehen Kritiker in der propagierten Ernährungsweise eine Fehlernährung. Aber Menschen, die viele Kohlehydrate zu sich nehmen, können bestimmt von einer Reduktion und einer ausgeglicheneren Ernährung profitieren.

Um letztendlich abzunehmen, sind Bewegung und eine ausgewogene Ernährung mit nicht zu vielen Kalorien sicherlich das beste Mittel.

Wer bietet Low Carb Kochboxen an?

Die Bandbreite an verschiedenen Low Carb-Konzepten macht es nicht leicht, die richtigen Rezepte zu finden. Zudem fallen häufig gängige Zutaten wie Nudeln, Reis oder Kartoffeln weg, die irgendwie ersetzt werden müssen. Gleichzeitig muss das Rezept aber noch einfach zuzubereiten sein, damit es von den Kochboxkunden auch akzeptiert wird.

Der Aufwand ist also etwas höher als bei einer normalen Box und demgegenüber steht eine geringere Nachfrage. Daher gibt es leider noch nicht so viele Anbieter von Low Carb-Kochboxen. Die, die wir gefunden haben, sind hier aufgelistet.

Solltest du noch weitere Kochbox-Anbieter kennen, dann schreib den Namen samt Webseite in die Kommentare. 🙂

Woraus bestehen Low Carb-Rezepte?

Durch den Verzicht auf Kohlenhydrate bzw. deren Reduktion, sind verschiedene Zutaten und Lebensmittel ausgeschlossen oder nur in sehr geringen Mengen zulässig. Dazu zählen z.B. Zucker, Honig, süßes Obst und Gemüse. Aber auch Reis und Getreide haben viele Kohlenhydrate, weshalb sie für eine Low Carb-Ernährung eher ungeeignet sind.

Stattdessen wird sich mehr auf solche Lebensmittel konzentriert, die Eiweiß und Fette liefern. Dazu gehören Gemüse, Fisch, Fleisch und Milchprodukte.

Die genauen Rezepte hängen von der Form der Low Carb-Diät ab. Manche Diäten setzten lediglich eine geringe Reduktion an Zucker voraus, wohingegen andere einen fast vollständigen Verzicht auf Kohlenhydrate propagieren. Je nachdem, welche Variante man gewählt hat, sind bestimmte Zutaten zulässig oder nicht.

Manche Diäten verändern die Menge der aufgenommenen Kohlenhydrate im Laufe der Diät.

Zur Übersicht aller Kochboxanbieter geht es hier.

Schreibe einen Kommentar