Essensbox verschenken

Eine Essensbox ist ein schönes Geschenk

Eine Essensbox ist ein schönes Geschenk

Geburtstag, Weihnachten, Ostern oder der gemeinsame Jahrestag. Es gibt viele Anlässe, einem lieben Menschen eine Freude zu machen. Die Frage ist jedoch häufig, was soll man schenken? Es soll persönlich sein, zu dem Anlass passen und die beschenkte Person soll sich darüber freuen. Eine Essensbox (oder auch Kochbox genannt) ist eine gute Idee. Warum? Lies weiter:

Persönlich

Bei persönlichen Geschenken, denkt man meist an etwas selbst gebasteltes, an ein Mitbringsel aus dem exotischen Urlaub oder an etwas, was nur der Schenkende kennt. Wie kann dann eine Essensbox zu verschenken persönlich sein? Es kommt darauf an, wie du sie verschenkst. Die Box enthält (fast) alle Zutaten, die du zum Zubereiten der Mahlzeit benötigst. Wenn ihr euch also einen Abend von Arbeit, Freunden und Familie „freinehmt“ und nur Zeit für euch habt, kann es eine schöne Sache sein, ganz ohne Einkaufsstress eine wohlschmeckende Mahlzeit zu zaubern.

Natürlich musst du bei der Auswahl der Essensbox, die du verschenken willst, ein paar Dinge beachten:

  • Verträgt/ Isst die beschenkte Person alle enthaltenen Zutaten? Dies ist wichtig für die Auswahl der jeweiligen Essensbox.
  • Wie sieht es mit der Zeit aus? Fürs Kochen solltest du ungefähr 30 bis 45 Minuten einplanen, diese Zeit wird für die meisten Rezepte benötigt. Damit das Essen nicht in Hektik ausartet, solltest du auch hier genug Zeit einplanen.
  • Wo soll gekocht werden? Wenn ihr nicht zusammen wohnt, musst du klären, wo gekocht wird.
  • Wer macht den Abwasch? Gemeinsam kochen ist zwar schön, wenn die beschenkte Person dann aber allein den gesamten Abwasch machen muss und die Küche aussieht wie Sau, könnte das den gemeinsamen Abend etwas ruinieren. Sei also bereit, nach dem Kochen abzuwaschen und wieder aufzuräumen.

Flexibel mit einer Essensbox als Geschenk

Du hast im Prinzip zwei Möglichkeiten, wie du eine Essensbox verschenken kannst. Die erste ist, dass du sie bereits bestellst. Dann steht der Termin der Lieferung fest und man sollte das Gericht innerhalb von ein oder zwei Tagen zubereiten, damit gerade frische Zutaten nicht schlecht werden. Dafür solltest du aber genau wissen, was die beschenkte Person isst und natürlich auch, wann sie überhaupt Zeit hat.

Die zweite Möglichkeit ist, dass du ihr einen Geschenkgutschein für die Essensbox schenkst. Viele Anbieter, z.B. HelloFresh* und Kochzauber*, bieten auf Ihren Webseiten Geschenkgutscheine an. Hier kannst du entweder einen Betrag wählen oder selbst eintragen. Die Gutscheine werden dann per E-Mail oder per Post versendet. Jeder Anbieter hält das hier ein wenig anders.

Der Vorteil dabei ist, dass man sich weder auf das Gericht noch auf einen festen Zeitpunkt festlegen muss. Allerdings haben es Geschenkgutscheine so an sich, dass sie in Vergessenheit geraten. Eine kleine Erinnerung ist dann meist sehr willkommen.

Wenn du weitere Anbieter von Essensboxen suchst, klicke auf den Link.

* Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar